FragLos!

FragLos!

Für die Einen ist es ein Spiel, für die Anderen eine Quelle der Inspiration.

Auf jeden Fall eine gute Möglichkeit, sich näher kennenzulernen.

FragLos! verdankt den Namen seiner Form.

Ein Bonbonglas gefüllt mit Losen. Darin eingerollt befinden sich Fragen. Und ohne weitere Vorbereitung oder komplizierte Spielregeln geht es los. 

Entweder wild und munter hineingreifen oder aus einer von vier Farb-Kategorien auswählen. Die Fragen sind selbsterklärend. Sie reichen von humorvoll über banal bis hin zu gesellschaftlichen und religiösen Fragen. Niemand muss alles wissen. Alle sind auf Augenhöhe und lernen sich näher kennen. 

Keiner muss sich übrigens alles fragen lassen. Eine kleine Schranke liegt bereit. Wer sie vor sich auf den Tisch legt, signalisiert: Dazu möchte ich mich nicht äußern!

Das Spiel wird beständig weiterentwickelt. In einer kleinen Feedback-Runde können Fragen aussortiert, neue Fragen oder Spielregeln vorgeschlagen werden. So wird FragLos! immer noch attraktiver.

 

 

Ablauf

Wir suchen Gastgeber, die  ein paar Nachbarn oder Bekannte zu einem gemütlichen Abend  einladen. Nach einer leckeren Suppe wird dann das Bonbonglas auf den Tisch gestellt.

Mehr braucht es nicht! 

Beispiele

FragLos! hat vier Kategorien: 

"Hast du schon mal..." , "Persönlich werden", 

"Einfach mal so" und "Gott und die Welt."

Beispiele: Hast du schon mal einen Preis gewonnen?  Mit wem würdest du gern mal einen Monat tauschen? Was würdest du Jesus fragen, wenn er plötzlich vor dir stände?

Forum

Wollen Sie mehr wissen? Haben Sie Interesse an dem Spiel oder einem FragLos!-Abend?

Wir kommen gern und stellen die Idee vor. Einfach eine Mail schreiben.